Alpaka-Trekking-Tour

Lust auf eine Alpaka-Trekking-Tour mit uns?

Mit unseren Alpakas geht es auf Trekking-Tour in Castrop-Rauxel, mitten im schönen „Landschafts- und Naturschutzgebiet Wagenbruch“. Bitte gebt bei den Tickets an, wie viele Personen mit Alpaka an der Tour teilnehmen. Eine Begleitperson kann zur Tour ohne Weiteres mitgebracht werden und braucht nicht angegeben zu werden. Wenn ihr einen Gutschein-Code besitzt, den ihr einlösen möchtet, könnt ihr das im weiteren Verlauf des Checkouts tun.

Finde den passenden Termin:

Finde über den Kalender oder nutze die Listenansicht, deinen für dich passenden „Alpaka-Trekking-Tour“ Termin.
Liste Events
Event Datum
Übersicht aller noch verfügbaren Termine.
Es gibt derzeit keine freien Termine mehr!

Veranstalter:

Veranstaltungsort:

Hast du noch Fragen? Vielleicht sind hier die Antworten:

Mit allem Drum und Dran dauert eine Alpaka-Trekking-Tour bei uns ca. zwei bis zweieinhalb Stunden!

Normalerweise teilen wir euch in zwei Gruppen á 10 Personen auf, damit es auch für alle Teilnehmer angenehm ist und den beruhigenden Effekt hat, den wir uns wünschen ;-) Teilnehmer, die zusammen zu uns kommen, wandern natürlich auch in derselben Gruppe!

Wegen der großen Nachfrage kann es schon einmal vorkommen, dass man 4-5 Monate im Voraus eine Tour bei uns buchen muss. Je nachdem wie viele Termine gerade im Kalender verfügbar sind, kann es also sein, dass alle Touren ausgebucht sind. Warum es trotzdem sinnvoll sein kann, jetzt schon einen Gutschein zu kaufen, erläutere ich sehr gerne:

  1. Wir fügen regelmäßig neue Termine hinzu. Kurz vor Weihnachten, also Mitte Dezember, werden in der Regel die Termine für Februar bis Sommer des Folgejahres veröffentlicht, die Herbst- und Wintertermine sind normalerweise ab April/Mai verfügbar (genaue Daten geben wir auch immer rechtzeitig bekannt!)
  2. Für die bereits ausgebuchten Touren werden immer wieder mal Plätze frei. Diese vergeben wir dann über unsere Facebook-Seite neu. Es bietet sich also an, kurz vor deinem Wunschdatum, oder wenn du spontan bist, regelmäßig, unsere Facebook-Seite zu besuchen (oder direkt zu abonnieren!), um die Chance zu erhöhen, kurzfristig noch in die Teilnehmerliste zu rutschen!
  3. Unsere Gutscheine sind ab Kaufdatum 3 Jahre gültig, du hast also genug Zeit dir einen passenden Termin auszusuchen!
  4. Alpaka-Trekking-Touren sind deutschlandweit sehr begehrt, Alpaka-Fans müssen sich also in Geduld üben, wenn sie mit einem flauschigen Vierbeiner auf Wanderung gehen möchten. Und wenn schon warten, dann doch auf unsere unvergleichliche Herde mitten im schönen Ruhrpott, oder? ;-) 

Wie bei der Schlecht-Wetter-Regelung auch gewähren wir allen Gästen die Möglichkeit, bis 48 Stunden vorher ohne Angabe von Gründen zu stornieren. Ihr erhaltet dann eine Gutschrift in Form eines Gutschein-Codes, den ihr für einen anderen Termin einlösen könnt.

Innerhalb von 48 Stunden vor dem eigentlichen Termin gilt das Prinzip „Halbe-Halbe“. Das bedeutet, dass die Kosten für den abgesagten Termin zur Hälfte von uns und zur Hälfte von Dir getragen werden. Diese Regelung betrachten wir als die Fairste für alle.

Für jede Stornierung, ob nun innerhalb von 48 Stunden oder nicht, wird lediglich eine Stornobearbeitungsgebühr von 7,50 € erhoben. Diese wird bei der Gutschrift bereits abgezogen. Ansonsten gelten die gleichen Widerruf- und Stornoregelungen wie bei anderen Veranstaltungen auf Daniels kleiner Farm auch. Nachlesen (und auch eine Stornierung durchführen) kannst du dies auf unserer Seite für „Widerruf und Storno“.

Anmerkung: Ausweichtermine können unter Umständen erheblich viel später angeboten werden als der Originaltermin, da nur auf jeweils noch freie Plätze zurückgegriffen werden kann.

Außer bei offizieller Sturmwarnung und Gewitter findet die Alpaka Trekking Tour grundsätzlich statt. Regen ist also zunächst kein Grund, warum die Tour nicht stattfinden kann. Wir sind nämlich ziemlich wetterfest :-)

Trotzdem gewähren wir allen Gästen die Möglichkeit, bis 48 Stunden vorher ohne Angabe von Gründen zu stornieren. Ihr erhaltet dann eine Gutschrift in Form eines Gutschein-Codes, den ihr für einen anderen Termin einlösen könnt.

Innerhalb von 48 Stunden vor dem eigentlichen Termin gilt das Prinzip „Halbe-Halbe“. Das bedeutet, dass die Kosten für den abgesagten Termin zur Hälfte von uns und zur Hälfte von Dir getragen werden. Diese Regelung betrachten wir als die Fairste für alle.

Für jede Stornierung, ob nun innerhalb von 48 Stunden oder nicht, wird lediglich eine Stornobearbeitungsgebühr von 7,50 € erhoben. Diese wird bei der Gutschrift bereits abgezogen. Ansonsten gelten die gleichen Widerruf- und Stornoregelungen wie bei anderen Veranstaltungen auf Daniels kleiner Farm auch. Nachlesen (und auch eine Stornierung durchführen) kannst du dies auf unserer Seite für „Widerruf und Storno“.

Anmerkung: Ausweichtermine können unter Umständen erheblich viel später angeboten werden als der Originaltermin, da nur auf jeweils noch freie Plätze zurückgegriffen werden kann.

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder, der sich auch ohne Alpaka einen ausgedehnten Spaziergang durch Wald und Wiesen zutraut. Kinder unter 6 Jahren dürfen kein Alpaka alleine führen. Einzig nicht teilnehmen dürfen Hunde :-)

Man sollte der Witterung angepasst gekleidet sein und bequeme Schuhe tragen, die auch ein bisschen Schmutz vertragen können. Wir laufen meistens auf angelegten Waldwegen.

In der Gestaltung der Route sind wir völlig frei. Die Alpaka-Wanderung beginnt direkt an der Weide im Landschaftsschutzgebiet Wagenbruch in Castrop-Rauxel. Dieses Gelände ist geprägt durch seinen Abwechslungsreichtum in Sachen Wald, Wiese und offenes Feld. Ein Highlight auf der Runde ist der besuch der „Tongrube Lessmöllmann“, einem Lost Place in Castrop-Rauxel.

Direkt gegenüber von Daniels kleiner Farm beginnt auch das Naturschutzgebiet Langeloh mit seinem Naturlehrpfad. Wegen der dichten Bewaldung und dem schützenden Laub ist es ideal für heiße Tage oder regnerische Tage.

Leider ist das Bezahlen vor Ort nicht mehr möglich. In der Vergangenheit wurden zu oft Termine ohne Absage oder Angabe von Gründen schlichtweg nicht wahrgenommen. Das fanden wir nicht fair den Gästen gegenüber, die an diesem Tag gerne ein Ticket gehabt hätten aber leer ausgegangen sind.

Grundsätzlich gilt die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW mit Wirkung vom 22. Mai 2021. Diese ist unter diesem Link nachzulesen. Da die Kenntnis und die Einhaltung der Verordnung jedem Bürger obliegt, bedarf es hier keiner weiteren Erklärungen. Wir wollen lediglich darauf aufmerksam machen, dass obwohl unser Gelände Privatgelände ist, bei uns dieselben Regeln gelten wie im Öffentlichen Raum auch. Zudem sind wir verpflichtet, zu jeder Zeit auf die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung zu achten und diese auch durchzusetzen.

Wir gehen davon aus, dass ab dem 1.Juni 2021 kein negativer Corona-Test mehr benötigt wird, um unsere Angebote wahrnehmen zu können. Im Rahmen der oben genannten Verordnung können Teilnehmer*innen sich aber jederzeit über die aktuellen Regelungen informieren.

Was nicht in der Corona-Schutzverordnung steht, sondern nur unsere Lösung vor Ort betrifft:

  • Unsere Mitarbeiter*innen tragen ausschließlich FFP2-Masken und halten zu jeder Zeit den Mindestabstand ein.
  • Für euch reicht das Tragen einer sogenannten Alltagsmaske, da wir uns zu keiner Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten.
  • Wir setzen dasselbe Hygienekonzept um, was ihr vermutlich schon aus dem letzten Jahr kennt. Dies beinhaltet Händedesinfektion, Alltags-Maskenpflicht und Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Die Corona-Schutzverordnung setzt im Außenbereich kein Limit für Personen pro Flächeneinheit (anders als in Geschäften). Wir hingegen setzen uns trotzdem eines und lassen nicht mehr als 25 Personen gleichzeitig auf unser über 2 Hektar großes Areal. Das liegt unter anderem darin begründet, dass wir uns unseren Gästen widmen wollen, damit es für jeden ein ausfüllendes und tolles Erlebnis wird.

Begleitpersonen sind bei uns nach wie vor kostenlos mit dabei und müssen bei der Reservierung auch nicht weiter angegeben werden. Ein kleiner Hinweis im Bemerkungsfeld der Reservierung hilft uns natürlich trotzdem. Da wir aber finden, dass auch die Rolle der Begleitperson eine wertvolle und interessante Erfahrung ist, freuen wir uns, wenn ihr uns nach der Tour eine kleine Futterspende nach eigenem Ermessen hinterlasst. Wünschenswert ist auch, wenn die Anzahl der Begleitpersonen die Anzahl der Teilnehmer nicht übersteigt (Bitte nicht lachen, alles schon dagewesen :-) )

Da wir durch die Natur Castrop-Rauxels laufen, sind nicht alle Wege mit einem festen Untergrund ausgestattet. Zudem sind manche Wege etwas eng, weshalb die schiebende Person hinter den Tieren laufen müsste. Einen Kinderwagen schieben UND gleichzeitig ein Alpaka führen dürfte schwierig werden.

Es ist nicht unmöglich mit dem Kinderwagen mitzulaufen, wir würden aber eher davon abraten.

Die beruhigende Wirkung, die Alpakas auf uns Menschen ausüben, eignet sich nicht nur hervorragend für Kindergruppen, sondern auch für Menschen mit Fibromyalgie, aber auch für anderweitig kranke, sowie geistig und körperlich behinderte Menschen. Im Rahmen einer Alpaka-Begegnung auf unserer Weide kann man den Umgang mit den Tieren kennenlernen, sich ihnen behutsam nähern, sie füttern und mit viel Geduld und Ruhe sogar streicheln. Körperliche Aktivität in Form einer Trekking-Tour ist also nicht zwingend notwendig, um Zeit mit den Alpakas zu verbringen – ein Aufenthalt auf der Weide wirkt beruhigend und kann als Achtsamkeits-Übung genutzt werden!

Wir haben leider keine offenen Besuchszeiten, zu denen man uns ohne Voranmeldung besuchen kann. Inhaber von Alpaka-Patenschaften stehen exklusiv unsere Paten-Besuchszeiten an jedem Samstag und Sonntag zwischen 11 und 14.00 Uhr zur Verfügung. Hierfür ist allerdings auch eine Voranmeldung (telefonisch oder per Email) notwendig. Falls du dich für eine Alpaka-Patenschaft interessierst, schau doch mal bei uns in den Shop.

Weitere Veranstaltungen