Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar
Wir werden den Termin leider absagen müssen, wenn wegen der Rücknahme von Lockerungen die Besuchszeiten nicht mehr abgehalten werden dürfen. In diesem Fall informieren wir euch natürlich und ihr erhaltet euer Geld selbstverständlich zurück.

Liebe Alpaka-Fans und Freunde von Daniels kleiner Farm, endlich ist es wieder soweit!

Nach monatelanger Schließung lassen die neuesten Beschlüsse unserer Bundesregierung in Sachen  Lockerungen eine Öffnung von Daniels kleiner Farm dankenswerterweise wieder zu. Leider bezieht sich das noch nicht auf alle unsere Angebote, so sind Alpaka-Trekking-Touren in Gruppen auch weiterhin nicht erlaubt. Dennoch dürfen wir, ganz nach Art eines Zoobesuchs, unsere Pforten für Besucher auf unserem Gelände erstmals wieder öffnen.

Wer die neue Corona-Schutz-Verordnung gelesen hat und auch die vieldiskutierte „Übersicht zu schrittweisen Öffnungen“ durchblickt hat, der weiß, dass nach Terminreservierung inklusive Nachverfolgungsdaten-Erfassung sowie Beachtung der AHA-Regeln und Vorhandensein eines adäquaten Hygienekonzeptes Zoos, Tierparks und ähnliche Einrichtungen (das schließt uns mit ein) wieder öffnen dürfen, so lange es die 7-Tage-Inzidenz des Bundeslandes NRW zulassen.

Und genau deshalb bieten wir euch die Möglichkeit, uns im Rahmen eines Alpaka Meet & Greet in Castrop-Rauxel zu besuchen. Reserviert euch ab jetzt einen Termin, übermittelt uns eure Teilnehmerinformationen und wir sehen uns auf Daniels kleiner Farm zum Alpaka Meet & Greet. Wir freuen uns tierisch auf euch!

Auf ein Wort in Sachen Eintrittsgeld

Die Besuchszeiten waren mal kostenlos. Was ist geschehen?

Mit dieser Frage habe ich mich in den letzten Tagen intensiv beschäftigt. Wir haben auch im ganzen Team lange darüber nachgedacht und auch durchaus mit uns gerungen, ob wir für unser Alpaka Meet & Greet Eintritt verlangen sollen oder nicht. Schließlich haben wir jahrelang unseren Besuchern kostenlos Zutritt zu unserer Anlage und zu unseren Tieren gewährt, nicht einmal für das Futter haben wir einen Obulus genommen.

Aber auch uns haben die Entwicklungen der letzten Monate schwer zugesetzt: Wir wurden im März, April, teilweise im Mai, im November und Dezember 2020 zwangsweise geschlossen und durften wie viele andere Unternehmen auch keinen Umsatz machen, um unsere Kosten zu decken. Die Monate Januar und Februar 2021 verliefen ebenfalls ohne Umsatz, da wir auch in dieser Zeit unsere Tore nicht öffnen durften. Außer der Corona-Soforthilfe im März haben wir bislang keine weiteren Wirtschafts-Hilfen erhalten. Leider steht auch diesbezüglich heute noch nicht sicher fest, ob wir diese Hilfe nicht doch noch zurückzahlen müssen. Schließlich gibt es uns ja noch und es wird mehr und mehr deutlich, dass die Sofort-Hilfen nur denen vorbehalten sind, die es ohne ebendiese nicht geschafft hätten.

Unter uns gesprochen waren es nicht die großzügig und pünktlich verteilten staatlichen Hilfen, die uns gerettet haben, sondern schlichtweg Ihr: Die Alpaka-Liebhaber und Fans von Daniels kleiner Farm. Danke dafür !!!
Ohne eure Gutschein-Käufe für Trekking-Touren, Camping-Nächte, Patenschaften (lest hierzu auch unsere FAQ weiter unten) und Alpaka-Dates gäbe es uns heute nicht mehr. Wir hätten längst schließen, Arbeitsverhältnisse kündigen und vermutlich Tiere verkaufen müssen.

Wir wären aber nicht Daniels kleine Farm, wenn wir uns von alle dem ins Bockshorn jagen lassen würden und sind zuversichtlich, dass wir mit unserem Alpaka Meet & Greet ein Angebot geschaffen haben, was euch als unseren Gästen als einmalig, lohnenswert und ganz besonders in Erinnerung bleiben wird.

Hast du weitere Fragen? Hier sind vielleicht deine Antworten

Wieso kommt bei der Buchung die Meldung, dass ich eine gültige E-Mail-Adresse angeben muss, obwohl ich sie richtig eingegeben habe?2021-03-23T13:41:50+01:00

Leider ist die Angabe einer Emailadresse notwendig. Vermutlich liegt es daran, dass du bei allen drei Teilnehmern dieselbe Emailadresse angeben wolltest, dies lässt sich aber einfach lösen.

Da die „Echtheit“ nicht geprüft wird, sondern nur, ob es eine Emailadresse ist und dass sie nicht doppelt ist, wäre mein Tipp, im ersten Teilnehmerfeld entsprechend die eine gültige Emailadresse einzugeben, also zum Beispiel beispiel@beispielmail.de und in den anderen Feldern dann eine laufende Nummer beispiel2@beispielmail.de, beispiel3@beispielmail.de, usw.

Für die Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt ist tatsächlich nur die Telefonnummer relevant, daher ist das auch im Corona-Sinne kein Problem.
Was passiert mit meiner Reservierung, wenn aufgrund von steigenden Infektionszahlen wieder Lockerungen zurückgenommen werden müssen?2021-03-13T07:11:15+01:00

Eine gute Frage, denn schon wenige Tage nach den ersten Lockerungen ist wenig überraschenderweise ein deutlicher Anstieg des Infektionsgeschehens zu verzeichnen, siehe aktuelle 7-Tage-Inzidenzen in NRW. Falls es also dazu kommen sollte, dass Lockerungen zurückgenommen werden müssen, erhaltet ihr selbstverständlich euer Geld zurück. Dabei braucht ihr euch um nichts kümmern und eine Stornogebühr oder dergleichen fällt ebenfalls nicht an.

Ich habe eine Patenschaft bei euch, muss ich auch Eintrittsgeld bezahlen ?2021-03-12T15:39:51+01:00

Ja, das musst du zunächst leider. Du bekommst aber dein Geld vor Ort erstattet. Du musst lediglich die Bestellnummer deiner Patenschafts-Box mitbringen, damit wir deine Patenschaft verifizieren können. In der kürze der Zeit war es uns leider nicht möglich, dafür eine technische Lösung auf unserer Plattform zu schaffen. Sprich uns also vor Ort während deiner Besuchszeit an und du bekommst dein Eintrittsgeld erstattet. Diese Lösung gilt zunächst für die Besuchszeiten im Rahmen der Corona-Lockerungen.

Ab welchem Alter benötigen Kinder ein Ticket und wie viele Kinder dürfen wir mitbringen?2021-03-09T20:25:16+01:00

Das ist die Frage, deren Antwort am schwersten zu ermitteln war. Einerseits lassen die Regelungen in Nordrhein-Westfalen durchaus zu, mit größeren Kindergruppen in der Öffentlichkeit aufzutreten. Darüber hinaus gilt ja: „Zulässig sind Treffen im öffentlichen Raum des eigenen Hausstandes mit den Angehörigen eines weiteren Hausstandes mit höchstens insgesamt fünf Personen. Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.“, heißt es in der neuen Corona-Schutzverordnung.

Wenn wir uns nun aber dazu bereiterklären würden, bis zu 5 Erwachsene aus zwei Hausständen plus Kinder unter 14 Jahren auf das Gelände zu lassen, dann wäre in einem Extremfall eine Gruppenstärke erreicht, die ich so nicht mehr vertreten könnte. Dann tragen wir sicher zu einer starken Erhöhung des Infektionsrisikos vor Ort bei. Dies gilt es natürlich entschieden zu vermeiden. Deswegen haben wir uns entschlossen, nur den Kindern im nicht-schulfähigen Alter, bis 6 Jahre also, den Zugang ohne Ticket zu ermöglichen. Wir bitten aber jeden Gast, nicht mehr als drei Kinder zusätzlich mitzubringen.

Dürfen noch zusätzliche Begleitpersonen mit wie bei den Alpaka Trekking Touren auch?2021-03-09T07:51:48+01:00

Leider nein. Wir können nur denjenigen Personen Zutritt zu unserem Gelände gewähren, die über eine Terminreservierung verfügen und deren Teilnehmerinformationen vorliegen.

Wie sind die Corona-Regelungen vor Ort ?2021-03-08T16:16:56+01:00

Grundsätzlich gilt die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW mit Wirkung vom 8. März 2021. Diese ist unter diesem Link nachzulesen. Da die Kenntnis und die Einhaltung der Verordnung jedem Bürger obliegt, bedarf es hier keiner weiteren Erklärungen. Wir wollen lediglich darauf aufmerksam machen, dass obwohl unser Gelände Privatgelände ist, bei uns dieselben Regeln gelten wie im Öffentlichen Raum auch. Zudem sind wir verpflichtet, zu jeder Zeit auf die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung zu achten und diese auch durchzusetzen.

Was nicht in der Corona-Schutzverordnung steht, sondern nur unsere Lösung vor Ort betrifft:

  • Unsere Mitarbeiter tragen ausschließlich FFP2-Masken und halten zu jeder Zeit den Mindestabstand ein.
  • Für euch reicht das Tragen einer sogenannten Alltagsmaske, da wir uns zu keiner Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten.
  • Wir setzen dasselbe Hygienekonzept um, was ihr vermutlich schon aus dem letzten Jahr kennt. Dies beinhaltet Händedesinfektion, Alltags-Maskenpflicht und Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Die Corona-Schutzverordnung setzt im Außenbereich kein Limit für Personen pro Flächeneinheit (anders als in Geschäften). Wir hingegen setzen uns trotzdem eines und lassen nicht mehr als 20 Personen gleichzeitig auf unser über 2 Hektar großes Areal. Das liegt unter anderem darin begründet, dass wir uns unseren Gästen widmen wollen, damit es für jeden ein ausfüllendes und tolles Erlebnis wird.
Warum liegen immer 30 Minuten zwischen den Terminen?2021-03-08T16:17:18+01:00

Wir wollen euch einen reibungslosen und erholsamen Aufenthalt bei uns ermöglichen, deshalb hat jeder nach Ende der Zeit mit unseren Tieren die Möglichkeit, in aller Ruhe das Gelände zu verlassen und kann auf dem Weg nach draußen sogar noch kurz in unserem Andenken-Shop vorbeischauen. Ebenso verhält es sich mit den nachfolgenden Gästen, auch die können in aller Ruhe das Gelände betreten, sich mit Futter bestücken lassen und dann eine volle Stunde mit unseren Tieren verbringen.

Wie geht ihr mit den Teilnehmerinformationen im Hinblick auf Datenschutz um?2021-03-08T16:17:08+01:00

Wir behandeln eure Teilnehmerinformationen genau so, wie es in den letzten Monaten in der Gastronomie und anderen Branchen im Rahmen der Nachverfolgung von Infektionsgeschehen auch der Fall war. Wir als Anbieter sind verpflichtet, die Daten einen gewissen Zeitraum zu speichern und auf Nachfrage dem Ordnungsamt vorzulegen, damit eine Nachverfolgung stattfinden kann, sollte es zu einem Infektionsgeschehen kommen.

Ganz genauen Aufschluss zu dieser Frage gibt die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen unter diesem Link