Grundsätzlich gilt die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW mit Wirkung vom 22. Mai 2021. Diese ist unter diesem Link nachzulesen. Da die Kenntnis und die Einhaltung der Verordnung jedem Bürger obliegt, bedarf es hier keiner weiteren Erklärungen. Wir wollen lediglich darauf aufmerksam machen, dass obwohl unser Gelände Privatgelände ist, bei uns dieselben Regeln gelten wie im Öffentlichen Raum auch. Zudem sind wir verpflichtet, zu jeder Zeit auf die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung zu achten und diese auch durchzusetzen.

Wir gehen davon aus, dass ab dem 1.Juni 2021 kein negativer Corona-Test mehr benötigt wird, um unsere Angebote wahrnehmen zu können. Im Rahmen der oben genannten Verordnung können Teilnehmer*innen sich aber jederzeit über die aktuellen Regelungen informieren.

Was nicht in der Corona-Schutzverordnung steht, sondern nur unsere Lösung vor Ort betrifft:

  • Unsere Mitarbeiter*innen tragen ausschließlich FFP2-Masken und halten zu jeder Zeit den Mindestabstand ein.
  • Für euch reicht das Tragen einer sogenannten Alltagsmaske, da wir uns zu keiner Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten.
  • Wir setzen dasselbe Hygienekonzept um, was ihr vermutlich schon aus dem letzten Jahr kennt. Dies beinhaltet Händedesinfektion, Alltags-Maskenpflicht und Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Die Corona-Schutzverordnung setzt im Außenbereich kein Limit für Personen pro Flächeneinheit (anders als in Geschäften). Wir hingegen setzen uns trotzdem eines und lassen nicht mehr als 25 Personen gleichzeitig auf unser über 2 Hektar großes Areal. Das liegt unter anderem darin begründet, dass wir uns unseren Gästen widmen wollen, damit es für jeden ein ausfüllendes und tolles Erlebnis wird.