Vor ein paar Tagen konnte unsere Herde einen Neuzugang vermelden: Scotty, ein fast sechsjähriger Hengst, teilt sich nun mit Jackomo, Kalle und Co. die Weide. Das Besondere: Scotty ist der erste seiner Art bei uns – denn er ist ein Suri-Alpaka!

Am Montag Abend war es soweit: Scotty wurde von seinen bisherigen Besitzern zu uns gebracht und durfte erst einmal Gismo, Orlando und Nepomuk kennenlernen, die ihn neugierig beäugten. Natürlich, wie unter Hengsten üblich, gab es einige Rangeleien, aber als diese beigelegt waren, konnten sich alle schnell aneinander gewöhnen und die erste Nacht im neuen Stall stand für Scotty bevor. Scotty ist sozusagen als Tiernotrettungs-Fall zu uns gekommen. Die bisherige Besitzerin mußte leider aufgrund von behördlichen Anordnungen ihre Herde abgeben. Die Herde lebt nun im weit entfernten Osten Deutschlands. Einzig Scotty sollte als Liebling in der Nähe bleiben, um hin und wieder besucht werden zu können. Da haben wir uns selbstverständlich bereiterklärt, dem jungen Mann ein ordentliches neues Zuhause zu bieten.

Der hat ja eine lustige Frisur“
Das wird der eine oder andere in Zukunft sicher sagen, wenn er sich unseren Scotty ansieht, denn er ist auf den ersten Blick ein Exot auf der Weide. Unsere anderen Tiere gehören allesamt zu Rasse der Huacaya-Alpakas, wohingegen Scotty ein Suri-Alpaka ist. Zwischen beiden Rassen bestehen weder im Wesen noch im Körperbau merkliche Unterschiede, einzig in der Wolle unterscheiden sie sich. Denn während die Huacaya-Faser senkrecht vom Körper des Alpakas wegwächst und deshalb dem Tier eine gewisse Puscheligkeit verleiht, hängt beim Suri die Wolle in gewellten, geraden Strähnen vom Körper herab. Das Vlies der Suris hat auch einen eher glänzend seidigen Charakter.
Im Winter also, wenn die Wolle bei den Jungs wieder nachgewachsen ist, werdet ihr Scotty schnell erkennen können. Aber auch jetzt schon deutet der coole Pony des weißen Hengstes darauf hin, wie interessant er mit mehr Wolle am Körper aussehen wird.

Der Neue“ soll erst mal in Ruhe ankommen
Da Scotty von seiner alten Herde der einzige ist und sich somit ganz und gar an eine komplett neue Gruppe in unbekannter Umgebung gewöhnen muss, geben wir ihm erst einmal Zeit um richtig bei uns anzukommen. Schließlich muss man auch als Alpaka erst mal ein paar unserer Regeln auch erst kennenlernen.

Weil er aber ans Halfter gewöhnt ist, sind wir optimistisch, dass er in Zukunft auch unsere Trekking-Touren unterstützen wird – kennenlernen könnt ihr ihn aber gerne jetzt schon! Jeden Samstag und Sonntag haben wir zwischen 11 und 13.30 Uhr geöffnet und empfangen Besucher zum Kennenlernen der Farm und unserer Tiere.

Unser Neuzugang in Bildern

Scotty, 3 Tage alt

3 Tage alt

8 Monate

8 Monate alt, kurz vor seiner ersten Schur

4 Jahre alt, frisch geschoren

Scotty kurz nach seiner Ankunft bei uns

Am Tag seiner Ankunft bei uns