Was tun mit jeder Menge frisch geerntetem Obst, bevor es von alleine zu Mus wird? Heute mit: Pflaumen

//Was tun mit jeder Menge frisch geerntetem Obst, bevor es von alleine zu Mus wird? Heute mit: Pflaumen

Was tun mit jeder Menge frisch geerntetem Obst, bevor es von alleine zu Mus wird? Heute mit: Pflaumen

Wer letzte Woche schon den Artikel “Wie aus unseren Äpfeln ein richtig guter Kuchen wurde …” vom “kleinsten Blogger-Netzwerk der Welt :-)” gelesen hat, der weiß, daß diese Woche ein weiteres Schmankerl aus Nikes Küche auf euch wartet. Diesmal stellt sie euch ein Rezept für einen Pflaumenkuchen vor, für das sie Obst aus unserer Pflaumenernte verwendet hat.

Was mir besonders gut gefällt an dem Rezept, ist die Einfachheit. Und da ich den Kuchen selbst probieren durfte, würde ich euch am Liebsten ein Stück davon zum Download anbieten, aber um wirklich herauszufinden, wie lecker das Teil ist, bleibt euch wohl nur das Nachbacken :-)

nikeWer ist denn Nike überhaupt?
Nike schreibt auf Ihrem Blog nikesherztanzt.wordpress.com über alles, was ihr Herz tanzen läßt. Und das sind Dinge wie gutes Essen, Musik oder Fotografie. Mit viel Liebe zum Detail veröffentlicht sie immer wieder toll umgesetzte Rezepte, teilweise auch aus rein veganer Zubereitung und allein schon die Fotos dieser Köstlichkeiten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Viel Spaß dabei, und wer noch Lust auf mehr Rezepte von Nike hat: Hier sind meine Favoriten:

Meine Lieblinge aus Nikes Rezeptebuch:

 

By | 2016-11-23T08:52:40+00:00 29. September 2013|Categories: Selbstgemachtes|Tags: , |

About the Author:

Daniel ist Fotonovize, Blogger und Alpaka Enthusiast. Auf www.danielskleinefarm.de bloggt er über urbane Kleintierhaltung, seinen großen Traum einer eigenen Alpaka-Herde und über Selbstgemachtes, meist Gaumenschmäuse, aus Dingen, die in der Natur zu finden sind.